Das Boot zum Bürgergespräch in Ahlen

15.03.2024

Ahlen. Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus machte unser Boot aus der Kampagne "100 Boote - 100 Millionen Menschen" Halt in Ahlen. Auf dem Marienplatz kamen die Kolleg*innen unserer Migrationsdienste mit Ahlener Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch über Flucht und Vertreibung. 

Weltweit sind über 100 Millionen Menschen auf der Flucht, davon über 43 Millionen Kinder. Kriege, Konflikte, Gewalt, Armut, Diskriminierung und die Folgen des Klimawandels führen dazu, dass Menschen ihre Heimat verlassen oder verlassen müssen. Wenn Menschen flüchten haben sie also einen triftigen Grund, dies zu tun. 
Die meisten Menschen fliehen in andere Gebiete in ihrer Heimat oder in Nachbarstaaten.  Andere fliehen mit Booten über das Mittelmeer nach Europa. Einige dieser Boot versinken im Meer und die Menschen ertrinken. Seit Oktober 2014 existiert kein aktiver Such- und Rettungsdienst mehr im zentralen Mittelmeer. Zudem wird die Seenotrettung durch zivilgesellschaftliche Organisationen erschwert, indem Küstenstaaten Europas das Anlegen der Rettungsschiffe an den sicheren Häfen verweigern. Die von der EU unterstützte Such- und Rettungszone (SAR-Zone) durch eine libysche Rettungsleitstelle ist in der Regel nicht erreichbar. Von der libyschen Küstenwache aufgegriffene Schutzsuchende werden völkerrechtwidrig nach Libyen zurückgebracht. Dort kommt es häufig zu Menschenrechtsverletzungen.
Die AWO solidarisiert sich mit den Geflüchteten und setzt sich für ihre Rechte ein. Als humanitäre Hilfsorganisation ist es unsere Pflicht, Menschen vor dem Tod zu bewahren. Wir fordern die Politik auf, verstärkte Maßnahmen zur Unterstützung der Seenotrettung zu ergreifen und sich für eine menschenwürdige Migrationspolitik in der Europäischen Union stark zu machen. 

Weiter geht es mit der Aktion: Am 20. Juni (Weltflüchtlingstag) werden alle 100 Boote in Berlin präsentiert, um gemeinsam ein Zeichen der Solidarität mit den Geflüchteten zu setzten! Über unsere Social Media Kanäle werden wir aktuelle Informationen bereitstellen.
 

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 16.07.2024
Anlässlich seines Amtsantritts ist es unserem Vorsitzenden Oliver Kaczmarek wichtig, sich mit den unterschiedlichen Arbeitsbereichen auszutauschen. In dieser Woche besuchte er unser Tochterunternehmen, die DasDies Service GmbH. Es handelt sich hierbei um unser Inklusionsunternehmen. Gemeinsam mit dem AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert und dem DasDies-Geschäftsführer Maciej Kozlowski, besuchte er am Standort Kamen die verschiedenen Arbeitsbereiche, die vor Ort ansässig sind. So ging es nach einem intensiven Austausch zuerst in das Second-Hand-Kaufhaus "Stöberei".weiterlesen
Meldung vom 11.07.2024
Der Verkehrshof im Lüner Stadtteil Brambauer hat ein neues Radparkhaus: Am Umstieg zur Stadtbahnlinie nach Dortmund können Radlerinnen und Radler ihr Fahrrad ab sofort witterungsgeschützt und videoüberwacht abstellen. 60 Parkplätze in einem eingezäunten Bereich mit elektronischem Zugang bietet das Radparkhaus neben 40 offenen Fahrradparkplätzen. Das Parken im abgeschlossenen Bereich ist für Lüner*innen sogar kostenlos. Den Zugangs-Chip für das Parkhaus bekommen Interessierte gegen ein Pfand von 20 Euro in den Radstationen am Bahnhof und in der City.weiterlesen
Meldung vom 08.07.2024
Für unseren Vorsitzenden Oliver Kaczmarek ging es heute zum Bereich Jugend- und Familienhilfe. Gemeinsam mit unserem Geschäftsführer Rainer Goepfert, dem Abteilungfsleiter Heiko Sachtleber sowie den Fachbereichsleitungen Susanne Sakschweski und Petra Schröder tauschten sie sich intensiv u.a. über die schwierigen finanziellen Situationen in diesem Bereich aus. Gerade das Thema Offene Ganztagsschule und das noch immer fehlende Gesetz zur rechtlichen Absicherung und mit verbindlichen Standards, war für alle Beteiligten Grund zum Austausch.weiterlesen
Meldung vom 02.07.2024
Unsere Einrichtungsleitungen Sabine Rademacher (Kita Drostegärtchen) und Kathrin von Oppenkowski (Kita Biberbande) haben in den vergangenen 10 Monaten an einem Qualifizierungskurs zur Reggio- Fachkraft teilgenommen. Unter dem Titel „Wenn das Auge über die Mauer springt“ fand der Kurs in 6 Modulen zu Themen wie Raumgestaltung, Rolle der Erzieherin, Atelierarbeit und Projektarbeit in der Akademie Franz Hitze Haus in Münster statt.weiterlesen
Meldung vom 01.07.2024
Zum Abschluss der Erdbeersaison ließen es sich die Besucher*innen unserer Tagespflege Lünen Lippeaue nochmal so richtig schmecken. Neben den selbstgepflückten Erdbeeren durfte eine Erdbeertorte natürlich auch nicht fehlen. Allen Beteiligten hat es super gut geschmeckt. Schade, dass die Saison nun vorbei ist. In der Tagespflege hätte man sich sicherlich nochmal über das ein oder andere Stück gefreut. weiterlesen
Meldung vom 01.07.2024
Ein Restaurantbesuch ist immer etwas Besonderes. Die Kinder in der Kita Stadtpiraten haben ihren Speiseraum nun in ein Restaurant verwandelt. Dazu haben sie sich gemeinsam mit dem Team überlegt, was man dazu alles braucht und den Raum entsprechend eingedeckt. Wir finden das Ergebnis kann sich sehen lassen. Super Aktion! weiterlesen
Meldung vom 29.06.2024
Alle unsere acht Lüner Kitas hatten in der vergangenen Woche zum Sportfest eingeladen. Eingeladen waren die Familien der Kinder soeiw alle Interessierten. An unterschiedlichen Stationen konnten die Beteiligten ihre Geschicklichtkeit testen. So gab es neben einer Hockeystation auch eine Wasserbombenstation sowie viele weitere Attraktionen. Alle Beteiligten hatten großen Spaß. Ein besonderer Dank gilt auch dem Sportverein Blau Weiß Alstedde für die Bereitstellung des Platzes.  weiterlesen
Meldung vom 28.06.2024
Rund zwei Monate hat unsere Kita Mullewapp auf Spielzeug in der Einrichtung verzichtet. Gemeinsam mit den Kindern und Familien hat man sich auf diese Zeit eingestellt. Im vorfeld zu diesem Projekt haben u.a. Infoabende für die Eltern stattgeufnden. So konnten Fragen geklärt werden und auf Wünsche eingegangen werden. weiterlesen
Meldung vom 27.06.2024
Unser Familienzentrum Haus der Kleinen Racker in Lünen hat sich die Gesundheitsförderung ganz groß auf die Fahne geschrieben. In diesem Zusammenhang hat ein großes Gesundheitsprojekt stattgefunden, bei dem Kinder und Eltern einbezogen wurden. Das Familienzentrum ist Kita mit Biss und hat bereits 2022 den Kita- Preis „Gute und gesunde Kita“ der Landesunfallkasse NRW gewonnen. Der Lionsclub Lünen unterstützt diese Bemühungen um das Wohl der Familien mit einem Scheck über 2100 Euro. weiterlesen
Meldung vom 26.06.2024
Ein Teil des Erlöses des Mühlenkalenders des Lionsclubs Lünen ging an unsere Kita Lummerland. Bei dem Mühlenkalender handelt es sich um den Adventskalender des Lionsclubs, der während der Adventszeit in unterschiedlichen Geschäften käuflich erworben werden kann. Nun gab es eine Spende in Höhe von 2.300€. Für das Geld sollen neue Fahrzeuge für das Außengelände und ein Kinderwagenunterstand gekauft werden. Die Freude bei den Kindern und Kolleg*innen der Kita war riesig. Herzlichen Dank an Herrn Brokemper, der die Spende persönlich überbrachte. weiterlesen