Starke Helfer beim Einkauf: Zwei E-Lastenräder stehen künftig in Werne zur Verfügung

09.04.2021

Präsentieren eines der beiden E-Lastenräder, die künftig im Fahrradparkhaus gegenüber vom Rewe-Markt Symalla ausgeliehen werden können (von links): Stefan Rose (Betriebsleiter Radstationen DasDies Service GmbH), Maciej Kozlowski (Geschäftsführer der Radstationsbetreiberin DasDies Service GmbH), Wolfgang Rickert (Unterbezirksvorstand AWO Ruhr-Lippe-Ems), Georg Schlomberg (Leiter Rewe-Markt Symalla) und Johannes zur Bonsen (Klimaschutzmanager Stadt Werne). 

Starke Helfer beim Einkauf: Zwei E-Lastenräder stehen künftig in Werne zur Verfügung

Umweltfreundlich den Einkauf nach Hause transportieren, ohne dabei schwer schleppen zu müssen – das geht in Werne jetzt mit dem neuen E-Lastenrad-Angebot der Stadt Werne in Kooperation mit dem REWE-Markt Symalla am Konrad-Adenauer-Platz und der Radstation der DasDies Service GmbH.

Werne. Wer den Wocheneinkauf umweltbewusst mit dem Fahrrad nach Hause bringen möchte, kann dies in Wernes Stadtmitte künftig bequem mit einem E-Lastenrad machen. Ab Freitag, 9. April, stehen zwei E-Lastenräder im Fahrradparkhaus am Konrad-Adenauer-Platz bereit. Jeweils bis zu 150 Kilogramm Ladung können die mit einem 250-Watt-Motor ausgestatteten Räder transportieren und so dabei helfen, auch einen Großeinkauf bequem und vor allem klimaneutral nach Hause zu bringen. Die Stadt Werne geht mit der Anschaffung der beiden E-Lastenräder einen weiteren Schritt in Richtung klimagerechte Mobilität. Möglich wird dies durch die Kooperation mit der DasDies Service GmbH, die die Radstation und damit auch das Fahrradparkhaus betreut, in dem die beiden Räder zur kostenlosen Ausleihe bereit stehen. „Unsere Mitarbeiter kümmern sich auch um die Wartung der beiden Räder; sie tauschen beispielsweise auch die Akkus aus“, sagt Stefan Rose, Betriebsleiter der Radstationen.

Ein weiterer Kooperationspartner ist der REWE-Markt Symalla: Wer eines der beiden Räder für seinen Einkauf nutzen möchte, erfährt bei den Mitarbeiter*innen des Marktes, ob aktuell noch ein Rad zur Verfügung steht. Ist dies der Fall, gibt es nach Ausfüllen eines Mietvertrages und Hinterlegung eines Pfands den Aktivierungs-Chip für das Fahrradparkhaus und natürlich den Schlüssel für das Rad. Mit dem Chip öffnet sich das schräg gegenüber vom REWE-Markt liegende Fahradparkhaus – und schon kann die Fahrt mit dem E-Lastenrad losgehen. Zurückgegeben wird das Rad auch wieder im Fahrradparkhaus.

Starke E-Bike-Nachfrage

Dass E-Bikes stark nachgefragt werden, merken die Radstationen der DasDies Service GmbH deutlich. Im vergangenen Jahr bearbeiteten die Mitarbeiter*innen des Inklusionsunternehmens der AWO Ruhr-Lippe-Ems über 2.000 E-Bike-Vermietungen. Zum Vergleich: Vor acht Jahren waren es nur knapp 300 Vermietungen im Jahr. Seit Ende März stehen in den Radstationen im Kreis Unna insgesamt 80 neue E-Bikes als Mieträder zur Verfügung, die für 75 Cent pro Stunde gemietet werden können. Unter www.dasdies.de/radstationen können die Räder online gebucht werden.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.05.2021
Passenderweise am Tag der Pflege am 12. Mai kamen der Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, Rainer Goepfert, und die Vorsitzenden des Kreisausschusses für Arbeit, Soziales, Inklusion und Familie, Angelika Chur (SPD) und des Kreisausschusses für Schule und Bildung im Kreis Unna, Simone Symma, zu einem Austausch zusammen. weiterlesen
Meldung vom 12.05.2021
Sprache ist ein einzigartiger Kulturschatz. Denn die Sprache ist nicht nur ein Mittel, sich zu verständigen, sondern sie widerspiegelt auch das Denken einer Gesellschaft und ist ein wichtiger Teil der Identität. Die Vielfalt der Sprachen gibt auch Gelegenheit, den Reichtum der Kulturen kennenzulernen.weiterlesen
Meldung vom 12.05.2021
Mitmach-Aktion der Bergkamener AWO Kitas für Groß und Klein Die Kindertageseinrichtungen der AWO in Bergkamen laden Eltern und ihre Kinder zu einer außergewöhnlichen Aktion ein und haben dazu folgenden Aufruf veröffentlicht:weiterlesen
Meldung vom 11.05.2021
Auch Teams der AWO Ruhr-Lippe-Ems & Tochtergesellschaften haben an der „Jerusalema Dance Challenge“ teilgenommen und sich der weltweiten Tanz-Herausforderung gestellt: zum Beispiel die AWO Kindertageseinrichtung kleine Forscher in Bönen und die OGS Elisabethschule der Bildung+Lernen gGmbH in Lünen. weiterlesen
Meldung vom 10.05.2021
Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag findet in diesem Jahr vom 18. bis 20. Mai unter dem Motto "Wir machen Zukunft - jetzt!" statt. Die AWO Westliches Westfalen hat ein umfangreiches Programm auf die Beine und die digitale Bühne gestellt.  weiterlesen
Meldung vom 06.05.2021
Der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems hat am Donnerstag, 6. Mai 2021, in den Räumen des AWO-Ortsvereins Lünen-Lippeaue, Marie-Juchacz-Straße 1a, ein neues Testangebot für Corona-Schnelltests geschaffen. Es ist das insgesamt dritte Testzentrum dieser Art, das unter der AWO-Flagge geführt wird. weiterlesen
Meldung vom 05.05.2021
Kurs für junge Zuwander*innen bis 27 Jahre in Kooperation mit der KJHK Unna. - In der Arbeit mit jungen Zuwanderern wird immer wieder deutlich, dass die Sprachkenntnisse und deren Anwendung auch nach durchlaufenen Kursen und Fördermaßnahmen nicht ausreichen, um eine Berufsausbildung zu beginnen oder eine Arbeitsstelle annehmen zu können. weiterlesen
Meldung vom 05.05.2021
Heute, am 5. Mai, ist der alljährliche Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, in diesem Jahr unter dem Motto „Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“. Das lokale Bündnis IKU – Inklusiver Kreis Unna lädt aus diesem Anlass herzlich ein, das IKU-Portal unter www.iku-portal.de kennenzulernen. weiterlesen
Meldung vom 04.05.2021
Per Weiterbildung zum neuen Job: Die AWO-Tochtergesellschaft Bildung+Lernen berät rund zwei Dutzend Jobsuchende auf der 2. Digitalen Weiterbildungsmesse Ruhr. weiterlesen
Meldung vom 30.04.2021
Nach dem Lollitest die Oma besuchen: „Lollitests“ und erweiterte Öffnungszeiten - erstes Testangebot mit kindgerechten Corona-Tests in Kamen. weiterlesen