Senior*innen-Abend: Sprache als Vielfalt und Reichtum

12.05.2021

Sprache ist ein einzigartiger Kulturschatz. Denn die Sprache ist nicht nur ein Mittel, sich zu verständigen, sondern sie widerspiegelt auch das Denken einer Gesellschaft und ist ein wichtiger Teil der Identität. Die Vielfalt der Sprachen gibt auch Gelegenheit, den Reichtum der Kulturen kennenzulernen.

Um dies zu beleuchten, hat die AWO Integrationsagentur im Kreis Unna in Kooperation mit dem Verein der schönen Künste e. V. am 10. Mai die Online-Veranstaltung “Sprache als Vielfalt und Reichtum“ durchgeführt. Im Online-Treffen für Zugewanderte erörterten die Moderatorinnen Larissa Butschkowski und Marina Schledewitz gemeinsam mit den Teilnehmer*innen in angenehmer Atmosphäre die Bedeutung von Sprache mithilfe lustiger Geschichten und Erzählungen. Die Zuwander*innen konnten ihre eigenen Gedanken und Erlebnisse ausdrücken und ihr Wissen und Humorgefühl mit einem Scherzquiz testen.

Besonders schwere Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf das Leben älterer Menschen. Jede Form der Kommunikation ist für sie wichtig. Die Teilnehmer*innen dieses Senior*innenabends sehen die Internet-Veranstaltungen als Chance, mit ihren Freund*innen und Bekannten in Kontakt zu bleiben, Einsamkeit zu vermeiden. Wir dürfen nicht zulassen, dass Seniorinnen und Senioren abgehängt werden. Die Integrationsagentur im Kreis Unna hilft mit verschiedenen digitalen Angeboten den Menschen verschiedener Altersgruppen und Herkunft dabei, in der Pandemiezeit aktiver am öffentlichen Leben teilzuhaben.

Oxana Haffner, Irina Maranka / Integrationsagentur Kreis Unna

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.06.2021
Mit den sinkenden Inzidenzzahlen sind nun auch an vielen Stellen des öffentlichen Lebens die Verpflichtungen zur Vorlage eines negativen Corona-Schnelltests weggefallen. Daher hat sich die AWO Ruhr-Lippe-Ems entschlossen, ihre beiden Teststellen in Kamen und Lünen zum 30. Juni zu schließen und die Räume wieder ihrem originären Zweck zuzuführen. weiterlesen
Meldung vom 09.06.2021
Die Radstationen der DasDies Service GmbH in Schwerte und Unna öffnen ab 12. Juni 2021 auch samstags von 9:00 bis 14:00 Uhr. „Wir entsprechen damit dem Wunsch vieler Kund*innen und der beiden Städte“, sagt Stefan Rose, Betriebsleiter der Radstationen. Das Pilotprojekt läuft in der Sommersaison bis 30. Oktober. Wenn die Nachfrage auch den Zusatzaufwand deckt, soll die saisonale Erweiterung der Öffnungszeiten auch in den anderen sieben Radstationen eingeführt werden.weiterlesen
Meldung vom 02.06.2021
Menschen mit demenziellen Veränderungen finden in der AWO-Tagespflege an der Vinckestraße in Unna ein strukturiertes und professionelles Pflegeangebot. Um auf die besonderen Bedürfnisse ihrer Gäste noch besser eingehen zu können, hat sich Mitarbeiterin Alexandra Grund jetzt zur gerontopsychiatrischen Fachkraft weiterbilden lassen. weiterlesen
Meldung vom 02.06.2021
Finanzielle Ausfälle: Immer mehr Menschen geraten in Zahlungsschwierigkeiten - Kreis Unna. Die Corona-Pandemie verschärft die Verschuldung. „Viele Menschen haben ihre sicher geglaubten Arbeitsplätze verloren oder mussten wegen Kurzarbeit mit weniger Einkommen leben. Kredite können nicht mehr bezahlt werden und die Betroffenen geraten in die Schuldenfalle,“ so Sandra Bartsch von der AWO RLE Schuldnerberatungsstelle . Mit einer bundesweiten Aktionswoche, die unter dem Motto „Der Mensch hinter den Schulden“ steht, werden die Einzelschicksale und die individuellen Lebenssituationen in den Fokus gestellt. weiterlesen
Meldung vom 28.05.2021
An allen vier Standorten der „Stöberei“ kann seit Freitag, 28. Mai 2021, wieder ganz regulär eingekauft werden. weiterlesen
Meldung vom 28.05.2021
Als soziale Dienstleisterin, attraktive Arbeitgeberin und zuverlässige Partnerin für Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung legen wir Ihnen unsere Leistungsbilanz 2020 vor. Sie zeigt: Gemeinsam haben wir im vergangenen Jahr viel erreicht. Mehr als 2.300 Mitarbeitende haben den Menschen in der Region an über 170 Standorten hochwertige Angebote für alle Lebensbereiche geboten. weiterlesen
Meldung vom 25.05.2021
Die Kinder des AWO-Familienzentrums „Rappelkiste-Pfiffikus“ in Lünen-Brambauer können jetzt nach Herzenslust Balancieren und Klettern. Möglich macht das ihre neue Niedrig-Seillandschaft, die zwischen dem alten Baumbestand auf dem Außengelände entstanden ist. weiterlesen
Meldung vom 21.05.2021
Am 20. Mai war es für die Kinder der AWO Kindertageseinrichtung Hirschberg endlich wieder soweit. Die zertifizierte AckerKita empfing auf ihrem kitaeigenen Gemüseacker die Pflanzhelfer der „GemüseAckerdemie“ der Ackerdemia e.V. zur ersten Pflanzung in diesem Jahr und startete somit bereits in ihr zweites Acker-Jahr. weiterlesen
Meldung vom 19.05.2021
AWO-Kindertageseinrichtung Lilliput in Unna-Lünern ist „Acker-Kita“. „Das wird eine Tomate“, weiß Felix über den Setzling in seinen Händen. Gemeinsam mit anderen Kindern pflanzt er heute zum ersten Mal Gemüse – direkt vor der Kita-Tür in frisch gegrabenen Beeten. Das Familienzentrum der AWO Ruhr-Lippe-Ems ist seit Kurzem eine „Acker-Kita“. Das Bildungsprogramm der „Gemüse-Ackerdemie“ schafft hier Naturerfahrungsräume. weiterlesen
Meldung vom 18.05.2021
Jörg Theis vom AWO-Ortsverein Kamen-Heeren (li.) und Martina Hacheney vom AWO Familienzentrum „Villa Lach und Krach“ (re.) haben rechtzeitig zum Muttertag einen „süßen“ Muttertagsgruß an die Bewohner*innen der Laureos Residenz in Kamen-Heeren überbracht. weiterlesen