Radparkhaus am Bahnhof Methler eröffnet

16.04.2021

Freuen sich über das neue Radparkhaus am Bahnhof in Kamen-Methler: Wolfgang Rickert (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der DasDies Service GmbH), Stefan Rose (Betriebsleiter Radstationen DasDies Service GmbH) und Matthias Breuer (Fahrradbeauftragter und Fachbereichsleiter Planung und Bauen der Stadt Kamen, von links).

Radparkhaus am Bahnhof Methler eröffnet

Kamen. 72 Radparkplätze, überdacht, abgeschlossen, videoüberwacht und mit elektronischem Zugang gesichert, daneben 36 offene und überdachte Radparker: Das neue Radparkhaus bietet alles, damit Pendler sich keine Sorgen um ihr Fahrrad machen müssen. Die Anlage ist an das zentrale Buchungssystem der Radstationen im Kreis Unna angeschlossen. Bei der DasDies registrierte Parker*innen können in Methler genau wie im Radparkhaus an der Adenauerstraße in der Innenstadt kostenfrei parken – hier ist nur eine Registrierung erforderlich. Gegen eine geringe Monats- oder Jahresgebühr steht ihnen das komplette Netz der personell besetzten Radstationen im Kreis Unna offen. Für Gelegenheitsnutzer gibt es zusätzlich ein Prepaid-Angebot.

Die Chips für das Radparkhaus gibt es in der Radstation am Kamener Bahnhof. Hier können sich die Nutzer entscheiden, ob sie nur die kostenfreien Angebote der Radparkhäuser in Kamen nutzen wollen oder auch die übrigen Radparkhäuser und Radstationen im Kreis Unna.

Acht Radstationen im Kreis Unna

Insgesamt acht Radstationen mit qualifiziertem Personal-Service, dazu mit Methler sechs moderne Radparkhäuser, alle von den Radstationen der DasDies betrieben, können flexibel zum Tagespreis von 1,00 Euro (Schüler*innen und Student*innen jeweils die Hälfte – 50 Cent), für 10 Euro (5) im Monat bzw. 100 Euro (50) im Jahr genutzt werden. Ansprechpartner*innen und Servicezeiten finden sich online unter www.dasdies.de/radstationen

Die neue Mobilstation Methler ist auch gleichzeitig ein Infopunkt für alle weiteren Module der Mobilstation: Die Außenflächen verweisen auf den Anschluss zu Bahn und Bus sowie zu P+R und der Radstation am Kamener Bahnhof. Als Einladung für Touristen gibt es zudem eine Übersichtskarte zu allen städtischen Radrouten.

Der Kreis Unna unterstützte das Projekt auch mit Hilfe von Fördergeldern des Landes NRW, insbesondere bei der Gestaltung im Design der Mobilstationen NRW und der technischen Ausstattung, einschließlich der Vorbereitung für eine Zugangsoption über Smartphone.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.05.2021
Passenderweise am Tag der Pflege am 12. Mai kamen der Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, Rainer Goepfert, und die Vorsitzenden des Kreisausschusses für Arbeit, Soziales, Inklusion und Familie, Angelika Chur (SPD) und des Kreisausschusses für Schule und Bildung im Kreis Unna, Simone Symma, zu einem Austausch zusammen. weiterlesen
Meldung vom 12.05.2021
Sprache ist ein einzigartiger Kulturschatz. Denn die Sprache ist nicht nur ein Mittel, sich zu verständigen, sondern sie widerspiegelt auch das Denken einer Gesellschaft und ist ein wichtiger Teil der Identität. Die Vielfalt der Sprachen gibt auch Gelegenheit, den Reichtum der Kulturen kennenzulernen.weiterlesen
Meldung vom 12.05.2021
Mitmach-Aktion der Bergkamener AWO Kitas für Groß und Klein Die Kindertageseinrichtungen der AWO in Bergkamen laden Eltern und ihre Kinder zu einer außergewöhnlichen Aktion ein und haben dazu folgenden Aufruf veröffentlicht:weiterlesen
Meldung vom 11.05.2021
Auch Teams der AWO Ruhr-Lippe-Ems & Tochtergesellschaften haben an der „Jerusalema Dance Challenge“ teilgenommen und sich der weltweiten Tanz-Herausforderung gestellt: zum Beispiel die AWO Kindertageseinrichtung kleine Forscher in Bönen und die OGS Elisabethschule der Bildung+Lernen gGmbH in Lünen. weiterlesen
Meldung vom 10.05.2021
Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag findet in diesem Jahr vom 18. bis 20. Mai unter dem Motto "Wir machen Zukunft - jetzt!" statt. Die AWO Westliches Westfalen hat ein umfangreiches Programm auf die Beine und die digitale Bühne gestellt.  weiterlesen
Meldung vom 06.05.2021
Der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems hat am Donnerstag, 6. Mai 2021, in den Räumen des AWO-Ortsvereins Lünen-Lippeaue, Marie-Juchacz-Straße 1a, ein neues Testangebot für Corona-Schnelltests geschaffen. Es ist das insgesamt dritte Testzentrum dieser Art, das unter der AWO-Flagge geführt wird. weiterlesen
Meldung vom 05.05.2021
Kurs für junge Zuwander*innen bis 27 Jahre in Kooperation mit der KJHK Unna. - In der Arbeit mit jungen Zuwanderern wird immer wieder deutlich, dass die Sprachkenntnisse und deren Anwendung auch nach durchlaufenen Kursen und Fördermaßnahmen nicht ausreichen, um eine Berufsausbildung zu beginnen oder eine Arbeitsstelle annehmen zu können. weiterlesen
Meldung vom 05.05.2021
Heute, am 5. Mai, ist der alljährliche Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, in diesem Jahr unter dem Motto „Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“. Das lokale Bündnis IKU – Inklusiver Kreis Unna lädt aus diesem Anlass herzlich ein, das IKU-Portal unter www.iku-portal.de kennenzulernen. weiterlesen
Meldung vom 04.05.2021
Per Weiterbildung zum neuen Job: Die AWO-Tochtergesellschaft Bildung+Lernen berät rund zwei Dutzend Jobsuchende auf der 2. Digitalen Weiterbildungsmesse Ruhr. weiterlesen
Meldung vom 30.04.2021
Nach dem Lollitest die Oma besuchen: „Lollitests“ und erweiterte Öffnungszeiten - erstes Testangebot mit kindgerechten Corona-Tests in Kamen. weiterlesen