Sozialkaufhäuser sind bis 18. April geöffnet

07.04.2021

Einkaufen mit Termin: Stöbereien können mit aktuellen Corona-Test besucht werden

Einkaufen trotz Lockdown: Das ist in den Stöbereien im Kreis Unna weiterhin möglich. Nach der aktuellen Coronaschutzverordnung, die noch bis zum 18. April gilt, können die Stöbereien nach vorheriger Terminbuchung und mit einem aktuellen negativen Corona-Test besucht werden. Ob Jeans oder Waschmaschine, gut erhaltene Einzelstücke oder eine komplette Einrichtung: In den insgesamt vier Sozialkaufhäusern an den Standorten Bergkamen, Bönen, Lünen und Kamen finden sich auch zu Pandemie-Zeiten Schnäppchen und Raritäten. Eine telefonische Terminvereinbarung ist unter 02306 7511011 möglich. Die Möglichkeit, sich für den erforderlichen Corona-Test kostenlos testen zu lassen, gibt es in den hier aufgelisteten Testzentren.

Unter www.die-stoeberei.de finden sich die aktuellen Öffnungszeiten der Sozialkaufhäuser, in deren Rahmen Termine zum Einkaufen vereinbart werden können.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 23.03.2021
Sozialkaufhäuser bieten Extrarabatte, um Arbeitsplätze zu sichern – Online-Verkauf geht weiter. - Die Mitarbeiter*innen der „Stöbereien“ sind traurig, aber geben nicht auf: Nur noch bis einschließlich kommenden Samstag, 27. März, sind die Second-Hand-Kaufhäuser der AWO-Tochter DasDies Service GmbH geöffnet. weiterlesen
Meldung vom 20.03.2021
Am 15. März sind die Internationalen Wochen gegen Rassismus gestartet. Das Thema Rassismus benötigt weiterhin viel Aufmerksamkeit um einer vielfältigen, bunten und antirassistischen Gesellschaft näher zu kommen.  Wie in jedem Jahr positioniert sich auch die AWO in Bergkamen für eine vielfältige Gesellschaft und gegen Ausgrenzung jeglicher Art. Diesmal nicht mit einer Aktion vor Ort, sondern mit einer medialen Aktion. weiterlesen
Meldung vom 18.03.2021
Ein Zeichen gegen Rassismus setzt die Partnerschaft für Demokratie in Ahlen „Demokratie leben! – Eine Idee vom Glück“. weiterlesen
Meldung vom 16.03.2021
Landrat und AWO für mehr Ausbildung und Berufsperspektiven in Kitas und Pflege. Kreis Unna: Eins haben Mario Löhr und Wolfram Kuschke auf jeden Fall gemeinsam – sie sind beide neu gewählt: Löhr seit November im Amt als Landrat des Kreises Unna, Kuschke seit Januar als Vorsitzender der AWO Ruhr-Lippe-Ems. Sie trafen sich jetzt gemeinsam mit AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert im Kreishaus zum Austausch über wichtige soziale Arbeitsfelder. weiterlesen
Meldung vom 16.03.2021
Nach über 20 Jahren neue Beitragssätze in Sicht – teurer soll es nicht werden weiterlesen
Meldung vom 15.03.2021
Sabine Zeising (Einrichtungsleiterin) und Team, unterstützt durch die Marienkäfer. Bönen: AWO Kindertageseinrichtung „kleine Forscher“ ist ein „Haus der kleinen Forscher“weiterlesen
Meldung vom 15.03.2021
AWO Tagespflege Unna hat den ersten Impftermin sehr gut gemeistert.weiterlesen
Meldung vom 12.03.2021
Fahrservice für Menschen mit eingeschränkter Mobilität - „Sie sind toll gefahren“, bedankt sich Margret Bekemeier nach der Ankunft in Unna. „Ich bin froh, das ging schnell und unkompliziert und verlässlich.“ weiterlesen
Meldung vom 12.03.2021
Austausch zwischen AWO Ruhr-Lippe-Ems und Kreis Warendorf zu sozialen Zukunftsthemen. Kreis Warendorf. – Wolfram Kuschke, neuer Vorsitzender der AWO Ruhr-Lippe-Ems, hat jetzt zusammen mit AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert den Landrat des Kreises Warendorf, Dr. Olaf Gericke, und Brigitte Klausmeier, Dezernentin für Arbeit, Soziales, Bildung, Kultur, Jugend und Gesundheit, getroffen. Bei dem Antrittsbesuch gab es einen Gedankenaustausch zu sozialen Themen und Arbeitsfeldern mit Zukunft. weiterlesen
Meldung vom 11.03.2021
Am Mittwoch (10. März) haben 18 Gäste der AWO Tagespflege Lünen-Brambauer ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten. Das Team um Einrichtungsleiterin Carmen Conrad freut sich, dass die Impfung der Gäste im vierten Anlauf endlich realisiert werden konnte. Auf unserem Foto: Frau Rottmer (links) und Frau Paul. weiterlesen