DasDies Service GmbH - 15 Jahre erfolgreiche Inklusion auf dem Arbeitsmarkt

03.12.2019

Kamen. Das die Mitarbeitenden einmal im Jahr zu einer weihachtlichen Betriebskonferenz zusammenkommen, ist nichts ungewöhnliches. In diesem Jahr stand die Konferenz aber unter einer besonderen Zahl: 15 Jahre gibt es das AWO Inklusionsunternehmen jetzt schon. Die AWO wollte 2004 verstärkt Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Handicap und langzeitabeitslose Menschen schaffen und gründete dazu die DasDies Service GmbH, die ihren Betrieb mit der Eröffnung des Secondhand-Kaufhauses aufnahm. Mit 17 Mitarbeitenden, davon 7 Menschen mit Handicap, gestartet, arbeiten aktuell 250 Mitarbeitende bei der DasDies, davon 40% Menschen mit Behinderungen. Diese Steigerung liegt an der Ausweitung des Angebotsspektrums: Secondhandkaufhäuser, die eigene Logistik für Haushaltsauflösungen und Umzüge, Menüservice, Hausnotruf, Haustechnik, Seniorenservice, Fahrdienst und die bekannten Radstationen im Kreis Unna werden von der DasDies organisert und betrieben.

Festredner Wolfram Kuschke, AWO Vorstandsmitglied und langjähriger Unterstützer der Gesellschaft, stellte das hohe Engagement der Mitarbeiten heraus. „Egal ob in den Radstationen, bei der Auslieferung der Mittagsmenüs oder dem Einkauf im Kaufhaus, überall trifft man auf engagierte und freundliche Mitarbeitertende. Sie stehen den immer mit Rat und Tat zur Seite. Das ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein besonderes Merkmal der DasDies.“

Eine besondere Würdigung erfuhr der aktuelle Vorsitzende der Gesellschafterversammlung, Wilfried Bartmann. Er hat die DasDies Service GmbH, aber auch die beiden weiteren AWO Tochtergesellschaften, seit ihrer Gründung immer aktiv begleitet. Zum Jahresende wird er diese Funktion aufgeben. „Lieber Wilfried, das war weit mehr als ein Ehrenamt – gerade in turbulenten Zeiten hast du unglaublich viel Zeit und Herzblut eingebracht. Ich denke ich übertreibe nicht, wenn ich sage, ohne dein Wirken, wären die drei Tochtergesellschaften nicht so gut aufgestellt, wie sie es heute sind!“, stellte Kuschke das Engagement heraus.

„Die DasDies gehört mit ihren Diensleistungen zu Kamen und ist schon fast nicht mehr wegzudenken“, so Elke Kappen, Bürgermeisterin der Stadt Kamen, in ihrem Grußwort und bezog sich insbesondere auf die Radstation am Bahnhof, das neue Radparkhaus in der Innenstadt sowie das Secondhand-Kaufhaus in Südkamen. „Vor allem gibt das Unternehmen vielen Menschen, die es nicht so leicht auf dem Arbeitsmarkt haben, eine Chance, beruflich Fuß zu fassen.“

Nach dem offziellen Teil ließen die über 200 anwesenden Mitarbeitenden den Tag mit einem leckeren Buffet und weihnachtlicher Musik ausklingen.

Titelfoto: Maciej Kozlowski, Geschäftsführer der DasDies Service GmbH, begrüßt die Mitarbeitenden und Gäste der Betriebskonferenz
Beitragsfoto: Wilfried Bartmann (1. v.r.) wird für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für die AWO Tochtergesellschaften geehrt.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.02.2020
Die AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems verurteilt das von der AfD Landtagsfraktion veröffentlichte Malbuch mit dem Titel „Nordrhein-Westfalen zum Ausmalen“. Das Malbuch, das sich an Kinder richtet, ist laut Medieninformationen beim „AfD Bürgerdialog“ in Krefeld ausgelegt worden. weiterlesen
Meldung vom 25.02.2020
Ahlen. Zur interkulturellen Kompetenz hat sich jetzt das Team der AWO-Kindertageseinrichtung „Wetterweg“ fortgebildet. Die Erzieherinnen nahmen teil an einer Schulung, die das städtisches Team des Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ initiiert hat. weiterlesen
Meldung vom 21.02.2020
Bönen. Am heutigen Freitag hat die AWO Tochtergesellschaft DasDies Service GmbH ihr neues Secondhand-Kaufhaus in Bönen eröffnet. Zur Eröffnung begrüßte Wolfgang Rickert, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, die zahlreichen Gäste und Kunden. weiterlesen
Meldung vom 17.02.2020
Hamm. Die AWO Ruhr-Lippe-Ems zieht eine positive Bilanz: Ein Jahr nach der Fusion der Unterbezirke Unna und Hamm-Warendorf ist eine der leistungsstärksten AWO Gliederungen bundesweit mit 170 Einrichtungen und mehr als 2.100 Mitarbeitenden entstanden. weiterlesen
Meldung vom 14.02.2020
Bergkamen. Der einsetzende Regen konnte die Stimmung nicht trüben, als zur Mittagszeit am Donnerstag der erste Spatenstich für die neue Kindertagesstätte „Vorstadtstrolche“ an der Berliner Straße in Bergkamen vollzogen wurde. weiterlesen
Meldung vom 07.02.2020
Bochum. 300 Fachleute diskutierten heute auf Einladung der AWO NRW die Ergebnisse der Langzeitstudie „Wenn Kinderarmut erwachsen wird – wie gelingt der Ausstieg aus der Armut?“. weiterlesen
Meldung vom 04.02.2020
Schwerte. Glück auf, der Steiger kommt, hieß es am Montag in der Familienbildungsstätte der AWO in Holzen. Und der war ebenso wie Einrichtungsleiterin Sabine von der Heide angetan von einem Scheck über 4059 Euro, den Bürgermeister Dimitrios Axourgos mitgebracht hatte. weiterlesen
Meldung vom 31.01.2020
Berlin. Das Präsidium der Arbeiterwohlfahrt hat aufgrund der Vorgänge in Frankfurt am Main und Wiesbaden umfangreiche Transparenz- und Kontrollmaßnahmen beschlossen. weiterlesen
Meldung vom 22.01.2020
Ahlen. Endlich ist es soweit. Ahlen bekommt ein offizielles Stadtjugendwerk der AWO. Junge Menschen sind am Freitag, den 24. Januar, um 18:00 Uhr in die Räumlichkeiten der AWO in die Freiheit 1 eingeladen, um an der offiziellen Gründung teilzunehmen. Im Anschluss daran findet ab 19:30 Uhr ein Mario Kart Turnier statt. weiterlesen
Meldung vom 13.01.2020
Zu einem Austausch mit dem Schwerter Bürgermeister Dimitrios Axourgos kamen am vergangenen Freitag Vertreter der AWO Ruhr-Lippe-Ems zusammen. Dabei ging es u.a. um die Themen Kindertagesbetreuung und Radstation. weiterlesen