80 Kinder sind demnächst in Beckinghausen „wunderfitzig“

13.09.2019

Großzügige Räume, hohe Fenster, viel Licht und ein Außengelände mit viel Platz: Die neue AWO-Kita „Wunderfitz“ zieht derzeit in die ehemalige Regenbogenschule in Lünen-Beckinghausen ein. Vertreter des Trägers und der Stadtverwaltung ließen sich von Einrichtungsleiterin Bianca Sahliger die Räumlichkeiten zeigen und das Konzept der Kita erläutern.

Sahliger erklärte auch den ungewöhnlichen Namen der neuen Kita: In der Schweiz und im süddeutschen Raum bedeute „wunderfitzig“ zu sein, neugierig zu sein, vor allem in Bezug auf Kinder. Das passe gut und außerdem habe man auf diese Weise einen Namen gefunden, er etwas außergewöhnlicher sei.

80 neue Kitaplätze sind in Kürze in der Kita „Wunderfitz“ verfügbar, am 26. September werden die Kinder aufgenommen. Am Mittwochabend stand bereits der erste Elternabend an. Bis zum Start werden noch Arbeiten am Fußboden in Flur und Treppenhaus beendet, dann kann es losgehen. Insgesamt gibt es vier Gruppen, mit 16 Plätzen für Kinder unter drei Jahren und 64 Plätzen für Kinder über drei Jahren.

Die Regenbogenschule war zuletzt eine Förderschule, die der Kreis Unna 2016 geschlossen hatte. Der Verwaltungsvorstand der Stadt Lünen hatte angesichts des großen Bedarfs an Kita-Plätzen in Lünen bereits im Juni 2017 beschlossen, geeignete Objekte im Stadtgebiet suchen zu lassen, die zu Kitas umgebaut werden konnten. Unter diesen war auch das Schulgebäude in Beckinghausen. Hier stehen nun nach einem Umbau insgesamt 610 Quadratmeter an Räumen für die „Wunderfitz“-Kinder zur Verfügung. Außerdem kann der ehemalige Schulhof genutzt werden. Rainer Göpfert, Geschäftsführer des AWO-Unterbezirks Ruhr-Lippe-Ems, ließ keine Zweifel an der Eignung des umgebauten Schulgebäudes: „Als Träger frühkindlicher Bildung ist uns die Betreuung wichtig, dafür wollen wir gute Bedingungen und die haben wir hier.“ Im Rahmen des Ortstermins lobte Göpfert auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Lünen bei der Errichtung der neuen Kita. Auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns zeigte sich beim Ortstermin zufrieden: „Das ist richtig gut geworden hier, vielen Dank an alle Beteiligten, insbesondere an das Kita-Team!“

Das Team der Kita Wunderfitz ist schon seit einigen Wochen in der neuen Kita aktiv. Leiterin Sahliger sagte, informierte darüber, dass insgesamt 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kita arbeiten werden. Zwei Teilzeitstellen für pädagogische Fachkräfte seien derzeit noch frei, ansonsten sei das Team bereits fertig zusammengestellt.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 30.07.2020
"Älterwerden in Hamm“: Seniorengerechte Quartiersentwicklung in Hamm-Norden Im Frühjahr frisch gestartet und gleich ganz schön ausgebremst: Larissa Reckels ist Raumplanerin und hat durch Corona einen ganz anderen Jobstart gehabt als geplant. Im Stadtteilbüro Hamm-Norden ist sie seit Februar für die „Altengerechte Quartiersentwicklung“ zuständig. Im Gespräch mit AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert und AWO-Vorstand Marc Herter berichtet sie zusammen mit Stadtteilbüroleiter Klaus Köller über ihren Einstieg und die Auswirkungen der Pandemie auf die gemeinsame Arbeit. weiterlesen
Meldung vom 29.07.2020
Ein realistischer Blick auf das, was seit dem „Sommer des Willkommens“ gelungen, was warum gescheitert und was nun erforderlich ist, um das Recht auf Schutz und Asyl auch in Zukunft zu gewährleisten. In einer gemeinsamen Erklärung zieht der AWO Bundesverband zusammen mit Pro Asyl und einem breiten Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen eine Bilanz der Aufnahme von Geflüchteten seit 2015. weiterlesen
Meldung vom 24.07.2020
AWO-Sommergespräch: Wie Menschen mit Behinderung und Mitarbeiter*innen im „Haus am Wald“ die Corona-Einschränkungen meistern weiterlesen
Meldung vom 23.07.2020
(Pressemitteilung AWO-Bundesverband) Gemeinsame Erklärung: Verbändebündnis fordert Qualitätssicherung im Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung Ein Bündnis aus Spitzenverbänden und Gewerkschaft fordert mit einer Gemeinsamen Erklärung, Qualität im Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung zu sichern. Die Erklärung ist Auftakt der Kampagne #GuterGanztag. weiterlesen
Meldung vom 21.07.2020
Seit kurzem findet in den Räumen des Kinder- und Jugendhilfeträgers „KJHK Unna“ wieder der AWO Kurs „Sprachcafe“ statt. weiterlesen
Meldung vom 15.07.2020
Bönen. – Ein Jahr gibt es nun die AWO-Kita „kleine Forscher“ an der Poststraße 1 in Bönen. Jetzt wurden die ersten Vorschulkinder verabschiedet. Das Spannende: An der Poststraße gibt es einen „verzauberten Zuckertütenbaum“, den die Vorschuldetektive regelmäßig mit Zuckerwasser gossen. weiterlesen
Meldung vom 15.07.2020
Kreis Unna/Kamen. – AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert konnte jetzt Mario Löhr, Bürgermeister von Selm sowie Kandidat für das Landratsamt, Angelika Chur, Vorsitzende des Kreistags-Sozialausschusses, und Christiane Klanke, Beisitzerin im Vorstand des AWO-Unterbezirks Ruhr-Lippe-Ems sowie Vorsitzende des Kamener Jugendhilfeausschusses, zum Austausch begrüßen. Die Teilnehmenden diskutierten vor dem Hintergrund der Folgen des beendeten Steinkohlebergbaus und des damit verbundenen regionalen Entwicklungskonzepts die Chancen, die Bildung und Pflege für den Strukturwandel bieten. weiterlesen
Meldung vom 14.07.2020
Die Migrationsdienste des AWO Unterbezirkes Ruhr-Lippe-Ems in Ahlen haben für die Bewohner*innen des AWO Hugo-Stoffers-Seniorenzentrums jetzt ein kleines musikalisches Gartenkonzert mit den Gebrüdern Möxel organisiert. Trotz der Einschränkungen für die Senior*innen in der Corona-Pandemie konnten diese - natürlich mit Abstand - die musikalische Darbietung genießen. weiterlesen
Meldung vom 09.07.2020
Partner, die sich ergänzen: KreisSportBund Unna und AWO Ruhr-Lippe-Ems vertiefen langjährige Kooperation Die Kleinen zeigen den Großen, wie’s geht: Kindergartenkinder haben Vorständen und Geschäftsführern gestern (Mittwoch, 8. Juli) mit einem Bewegungstanz in Kamen vorgemacht, wie Bewegung das Leben bereichern kann. Anlass war die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung. weiterlesen
Meldung vom 09.07.2020
Neuer Name und erweitertes Angebot: Sozialstationen Ahlen und Ennigerloh sind jetzt Ambulanter Pflegedienst der AWOweiterlesen