Dürfen wir vorstellen: Unsere neuen Azubis!

19.08.2022

Mehr als 60 neue Auszubildende sind bei der AWO Ruhr-Lippe-Ems im Bereich der Kindertagesbetreuung gestartet. Die Begrüßungsveranstaltung fand im Circus Travados in Unna statt.

 

Dürfen wir vorstellen: Unsere neuen Azubis!

AWO heißt 64 angehende Fachkräfte im Circus Travados willkommen

Unna. „Vorhang auf für die neuen AWO-Azubis“ hieß es gestern im Zirkus Travados. Insgesamt kamen 64 Auszubildende für den Bereich Kindertagesbetreuung aus dem gesamten Ruhr-Lippe-Ems-Raum in Begleitung ihrer Praxisanleitungen nach Unna. „Wir begrüßen Sie ganz herzlich und freuen uns, dass Sie sich für eine Ausbildung bei der AWO entschieden haben“, leitete Daniel Frieling, Bereichsleiter Kindertagesbetreuung, die Veranstaltung ein.

„Kleine Entdecker suchen Wegbegleiter“ stand auf einem Banner im Zirkuszelt – und zu diesen wertvollen Wegbegleitern sollen die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden. „Sie haben sich einen der schönsten Berufe ausgesucht“, versicherte Christiane Klanke vom Unterbezirksvorstand. Spätestens die Corona-Pandemie habe gezeigt, wie wichtig die frühkindliche Bildung und somit der Job der Erzieher*innen sei. Die angehenden Fachkräfte könnten sich also sicher sein: Sie werden gebraucht! Der stellvertretende AWO-Geschäftsführer Jens Degelmann ergänzte: „Wir sind froh und stolz, dass wir so viele Ausbildungsplätze besetzen konnten.“ Er sicherte den Nachwuchskräften auch gleich eine Übernahmegarantie zu, sofern diese ihre Ausbildung erfolgreich beenden.

Ein Großteil absolviert eine Praxisintegrierte Ausbildung

Unter den 64 Azubis sind acht angehende Fachkräfte, die ihr Berufspraktikum in einer der insgesamt 60 AWO-Kitas im Kreis Unna, Hamm und dem Kreis Warendorf absolvieren. Die anderen Auszubildenden haben sich für eine so genannte Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) entschieden: 42 von ihnen als Erzieher*in oder Heilerziehungspfleger*in, 14 als Kinderpfleger*in. Bei PiA handelt es sich um eine dreijährige duale Ausbildung mit stetem Wechsel zwischen Schule und Praxis. Dieses Ausbildungsmodell wird sowohl für die Einrichtungen als auch für die angehenden Fachkräfte immer attraktiver: Im Vergleich zu der klassisch schulischen Ausbildung erhalten die PiA-Azubis vom ersten Tag an eine Vergütung und arbeiten fest angestellt in einer Kita, in der sie ihr theoretisch erworbenes Wissen direkt in die Praxis umsetzen können.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 01.10.2022
Sieben Hühner verschiedener Rassen sind für eine Woche auf dem Gelände des AWO-Familienzentrums Springmäuse in Bergkamen eingezogen. Mit im Gepäck: ein kleines Hühnermobil, Werkzeug und Material zur Hühnerversorgung sowie Tante Agathe, die Handpuppe und beste Freundin der Hühner. Sie begleitete die Kinder durch die Woche und hatte viel Wissenswertes rund um das Thema „Huhn“ mitgebracht. weiterlesen
Meldung vom 27.09.2022
(Fotos: AWO RLE)   Mitarbeiter der Radstation stehen als positives Beispiel vor der Kameraweiterlesen
Meldung vom 27.09.2022
Fußball-Stadion mal anders Dortmund. Gemeinsam mit 62 anderen Ausstellern hat die AWO in der vergangenen Woche im Stadion des BVB gastiert. Es ging diesmal aber nicht um Fußball sondern um die Jobsuche. Auf der NRW Stadiontour konnte man sich zu Jobs, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserem Bezirk beraten lassen. Für die AWO Ruhr-Lippe-Ems waren gleich zwei Teams am Start:weiterlesen
Meldung vom 26.09.2022
Bild (SPD): Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion Unna ließen sich unter Leitung vom Simone Symma (Bildmitte) von DasDies-Geschäftsführer Maciej Kozlowski (links) die Arbeit des Inklusionsunternehmen erläutern.   Inklusionsbetrieb DasDies Service GmbH schafft berufliche Perspektiven!weiterlesen
Meldung vom 26.09.2022
Den Word Clean-Up-Day 2022 nahm die AWO-Kita „Gänseblümchen“ zum Anlass, in Kamen-Methler für Ordnung zu sorgen. 46 große und kleine Teilnehmenden zogen los, um die Straßen rund um die Kita aufzuräumen. weiterlesen
Meldung vom 24.09.2022
Die Mitarbeiter*innen der Migrationsdienste der AWO Ruhr-Lippe-Ems beschäftigten sich in Hamm mit dem Thema Nachhaltigkeit. In der Veranstaltung wurden Fragen behandelt, wie: Was bedeutet Nachhaltigkeit? Welche Verbindung sehe ich zwischen den Nachhaltigkeitsdefinitionen und der AWO bzw. meiner Arbeit für die AWO? Wo und warum ist Klimaschutz für die AWO ein Thema? Wie kann ich die Nachhaltigkeits- und Klimaziele konkret in der Arbeit erreichen? weiterlesen
Meldung vom 24.09.2022
Den Weltkindertag am 20. September nahmen viele unserer Einrichtungen zum Anlass, tolle Aktionen auf die Beine zu stellen und den Tag auf diese Weise besonders zu würdigen. weiterlesen
Meldung vom 20.09.2022
Sozialarbeiterin Sandra Knopp ist in der AWO-Kita Villa Kunterbunt in Bergkamen für die Sprachförderung zuständig. Tagtäglich beschäftigt sie sich dort mit Kindern, die noch nicht richtig Deutsch sprechen können. Jetzt soll ihre Arbeit nicht mehr gefördert werden. weiterlesen
Meldung vom 20.09.2022
Prominenter Besuch in den Räumen des Vereins „Keiner geht verloren e.V.“: Der Musiker und Gitarrist Victor Smolski kam höchstpersönlich vorbei, um den teilnehmenden Jugendlichen bei einem rund dreistündigen Workshop von seinen Rassismus-Erfahrungen in der Musikwelt zu erzählen. Gefördert wurde das Projekt im Rahmen der Partnerschaft „Demokratie leben! Eine Idee vom Glück“. weiterlesen
Meldung vom 19.09.2022
AWO-Kita lernt in einer Projektwoche alles Wichtige zum Thema Brandschutz Ennigerloh. Im Rahmen der Brandschutzerziehung hat die AWO Kita Pusteblume eine zweiwöchige Projektwoche absolviert. In diesen zwei Wochen haben sich die Kinder und Erzieher*innen mit dem Thema „Feuer“ intensiv auseinandergesetzt. weiterlesen